Header Presse - Media Frankfurt

Data Creativity am Frankfurt Airport: UniCredit setzt auf optimierte Aufmerksamkeit

Frankfurt a. M., 9. Mai 2017: Premiere am Flughafen Frankfurt: Mit der italienischen Großbank UniCredit nutzt erstmals ein Werbungtreibender die Möglichkeit, einen ausgewählten Kreis an Passagieren am Flughafen Frankfurt gezielt mit individuellen Botschaften anzusprechen. UniCredit greift dazu auf ein neues technisches Targeting-Tool der Media Frankfurt zu, mit dem spezifische Zielgruppen mit der richtigen Botschaft am richitgen Standort zur richtigen Zeit erreicht werden können. Die Kampagne, die sich u.a. an bestimmte asiatische Zielgruppen richtet, wird an die Flugdaten der Airlines gekoppelt und automatisiert über fünf eigens für den Kunden individuell zusammengestellte Standorte im Abflugbereich ausgespielt. 

Die Motive auf diesen Screens nehmen Bezug auf die jeweiligen Flugziele und unterscheiden sich nach Wetter und Tageszeit. Für die Städte Hongkong, Peking, Singapur, Shanghai und Seoul werden an den zuständigen Gates zwei Stunden vor dem Abflug jeweils Spots gezeigt, deren Texte und Motive spielerischen Bezug auf die Reiseziele nehmen und gleichzeitig die internationale Präsenz und hohe ökonomische Kompetenz der UniCredit kommunizieren. So heißt es zu dem Video am Abflug-Gate nach Singapur: „In Singapur leben 7.618 Einwohner pro Quadratkilometer.“ Und bei dem nach Peking: „In Peking regnet es 578 Millimeter pro Jahr“. Ein zweiter Satz löst diese eher belanglose Information augenzwinkernd auf: „Die wirklich relevanten Zahlen kennt meine Bank vor Ort“. Außerhalb der Abflugzeiten ist ein Motiv zu sehen, das zwei Geschäftsleute beim Bad in einem Onsen zeigt und das sich immer wieder ändert: Nachts ist es dunkler als am Tag, bei schlechtem Wetter macht sich zudem Niederschlag bemerkbar.

„Wir freuen uns, dass die UniCredit Bank das Potential unserer neuen digitalen Tools taktisch erstmals nutzt. Die Kampagne kann mit dieser gezielten und kreativen Ansprache der Passagiere noch deutllich mehr Wirkung entfalten“, sagt Simone Schwab, Geschäftsführerin des Vermarkters Media Frankfurt. „Digitale Werbung erlebt bei uns derzeit einen regelrechten Boom. Wir sind sicher, dass diese Premiere dynamischer Aussteuerung eine Zäsur darstellt und demnächst weitere Targeting-Kampagnen am Flughafen Frankfurt folgen werden.“ 

Flankiert wird die Dynamische Content-Kampagne von weiteren Motiven, die ebenfalls auf die jeweilige Situation der Geschäftssreisenden eingeht. So ist zum Beispiel auf den 116 Screens des DigitalWelcomeNetwork eine Winkekatze in Bewegung zu sehen. Passagiere aus Hongkong, Peking und Shenzen bekommen ein Video sowie drei unterschiedliche Motive zu sehen, die sich auf ihren Herkunftsort beziehen. Diese Motive erscheinen unmittelbar nach ihrer Ankunft auf den Screens für die Dauer von etwa einer Stunde an der Gepäckausgabe. So heißt es beispielsweise für die Passagiere, die aus der chinesischen Hauptstadt kommen: „Nichts gegen ein Souvenir aus Peking. Aber mein schönstes Mitbringsel ist das gute Gefühl für das Business vor Ort.“ Auch hier werden die Gepäckbänder gezielt durch die Verknüpfung mit dem Fluginformationssystem zehn Minuten nach der Landung angesteuert und die Kampagne für eine Dauer von 60 Minuten ausgespielt. 

Entwickelt und umgesetzt wurde die Kampagne, die vor allem die internationale Präsenz und wirtschaftliche Kompetenz der UniCredit Bank betont, von der Agentur Kolle Rebbe. Die Motive sind bis Ende Juli zu sehen.

  

Die Media Frankfurt GmbH vermarktet exklusiv die Werbeflächen am Flughafen Frankfurt. Dabei blickt Deutschlands Marktführer in Sachen Airport-Werbung auf eine 45-jährige Erfahrung zurück. Durch die Anbindung an das JCDecaux-Netzwerk (Weltmarktführer der Flughafenwerbung) mit mehr als 150 Airports weltweit ist Media Frankfurt zudem erste Anlaufstelle für internationale Airport-Kampagnen. Mit über 2.000 Werbemedien inner- und außerhalb der beiden Terminals erreicht Media Frankfurt jedes Jahr über 61 Millionen Passagiere am Flughafen Frankfurt, der Heimatbasis der Deutschen Lufthansa und Europas drittgrößtem Drehkreuz. Das Produktportfolio der Media Frankfurt reicht von crossmedialen und digitalen Marketing-Möglichkeiten im hochwertigen Umfeld, wie beispielsweise digitalen Werbemedien, außergewöhnlich eindrucksvollen Großflächen, bis hin zu einzigartigen Ausstellungslösungen, Interaktionskonzepten und Sponsoring-Formaten. Dabei beinhaltet das Leistungsangebot der Media Frankfurt nicht allein die Vermietung von Werbeflächen, sondern darüber hinaus eine umfassende Beratung, von der Konzeption über die Produkt- und Standortauswahl bis hin zur Produktion der Werbemittel.

 

Kontakt: 

Simone Lápossy

K3 Presseagentur GmbH

Ichoring 37 b

82057 Icking

Tel: 08178/99 76 71

Fax: 08178/99 76 32

Mobil: 0172/61 51 966

Mail: s.lapossy@k3presseagentur.de